Aktuelles zum Corona-Virus

Mittwoch, den 01.04.2020

Informationen zum Abitur

Liebe Schülerinnen und Schüler der Q2,

hier findet ihr die neuen Klausurtermine für euer Abitur. Die Prüfungstage für die mündlichen Prüfungen bekommt ihr später. Wir sprechen uns noch mit dem Cani ab. Wir wissen heute noch nicht mit Sicherheit, wie der Unterricht nach den Ferien aussehen wird. Sobald wir mehr wissen, informieren wir euch. An erster Stelle steht für das Ministerium und für uns am Anton eure gesundheitliche Sicherheit. Konzentriert euch ab jetzt auf eure Abiturfächer. Macht in den Osterferien auch mal ein paar Tage Pause. Jetzt ist es ganz wichtig, die Ruhe zu bewahren, im Stoff zu bleiben, sich weiter vorzubereiten, flexibel zu sein…

All das habt ihr in den vergangenen Jahren am Anton gelernt. Ihr könnt sicher sein, dass wir euch immer rechtzeitig über alles informieren. Weitere Fragen können wir noch nicht beantworten. Habt Geduld und wartet ab. Natürlich könnt ihr uns gerne kontaktieren, wenn ihr möchtet.

Herzliche Grüße, Eure Oberstufenkoordinatorin Meike Klingauf und Eure Schulleiterin Elisabeth Hüttenschmidt

 

Tipps zum häuslichen Lernen in Zeiten von Corona für die Eltern

10 Tipps vom Schulministerium NRW

Tipps von der Regionalen Schulberatungsstelle im Kreis Coesfeld

 

Skifreizeit in Kooperation mit der Steverschule

 Ski-Fahrt

Im Februar fand eine gemeinsame Skifreizeit der Inklusionskinder des Anton mit der Steverschule in Nottuln statt. Drei Neuntklässler unserer Schule fuhren gemeinsam mit 11 Jugendlichen der Förderschule für emotionale und soziale Entwicklung nach Mallnitz in Österreich. Von der Steverschule nahmen Schüler der Klassen 7 bis 8 teil.

Telefon 02591/23060 E-Mail: buero@saglh.de

Nistkästen für das Anton und Antoniuskloster

Die 6a baut Nistkästen gegen den Eichenprozessionsspinner

Die Unterkünfte sind fertig, die Nahrung kann kommen, Spaß hat das Basteln zudem gemacht und nun können sich die Meisen auf die Einrichtung von 40 Nistkästen freuen, die in nächster Zeit in den Außenflächen des Antoniusklosters und des St. Antonius-Gymnasiums angebracht werden.

Mit großem „Hallo“ - Auszeichnungsfeier der Schulen der Zukunft

Feier Schule der Zukunft

Das Ende der Vierjahresperiode und die Anerkennung der „Schulen der Zukunft“ wurden unter Beteiligung Lüdinghauser Schulen, Kitas und Kindergärten groß gefeiert. Im Mittelpunkt für die Schülerinnen und Schüler aus den Kreisen Borken und Coesfeld stand der bunte „Markt der Möglichkeiten“ mit Mitmachaktionen und Informationsständen, mit denen die Schulen ihre Projekte zu nachhaltigem Handeln präsentierten.

Das Anton verabschiedet Herrn StD H.-Dieter Remke

Nach fast 27 Jahren am Anton verabschiedet sich Herr H.-Dieter Remke in den Ruhestand. Als Mathematik- und Erdkundelehrer unterrichtete er etliche Klassen sowie zahlreiche Leistungs- und Grundkurse in der Oberstufe. Im Rahmen seiner Tätigkeiten als Pädagoge führte er auch Klassen- bzw. Kursfahrten mit Zielen im In- und Ausland durch. Die Umsetzung eines hohen fachlichen Anspruchs im Unterricht bei gleichzeitiger Offenheit für die Sorgen und Nöte seiner Schülerinnen und Schüler war ihm ein besonderes Anliegen. So bereitete er als Fach- und Klassenlehrer die Jugendlichen auf die Zukunft sowie auf Uni und Studium vor.

Klimaschutz am Anton - Ein wichtiges Thema für die Zukunft

Am Freitag, den 24.01.2020, nahmen wir (die Klasse 8c) an einem selbst organisierten Workshop zum Thema Klimaschutz teil. Unsere Klassensprecher, unterstützt durch unsere stellvertretende Klassenlehrerin Frau Ernst, verbrachten viel Zeit mit der Organisation des Workshops, welcher in Kooperation mit zwei Mitgliedern des Vereins Schule-Klima-Wandel stattfand. Als der Workshop dann am Freitag stattfand, begannen wir mit einer kurzen Vorstellungsrunde.

Nachdem wir uns alle kurz vorgestellt hatten, erarbeiteten wir zusammen mit Marlene und Tibor, unseren Workshopleitern, erstmal ein paar Grundinformationen zum Thema Klimaschutz. Nachdem wir alle dann eine einheitliche Grundidee zum Thema Klima und Klimaschutz hatten, erklärten Tibor und Marlene uns die fatalen Folgen von Treibhausgasen. Sie machten uns darauf aufmerksam, dass die Treibhausgase teilweise ewig brauchen, bis sie abgebaut sind und wie wichtig es ist, den Ausstoß dieser Gase möglichst zu reduzieren.

In Krakau gut gelandet

Flug nach Krakau

Ein Teil unserer Q1 besucht in dieser Woche das Konzentrationslager Auschwitz. Sie senden Grüße aus Polen: "Wir sind gut in Krakau angekommen. Anbei noch ein Foto von uns vor dem Flieger mit dem Manager des BVB, Hans-Joachim Watzke."